Elektroschrott

Elektroschrott

Schritt für Schritt zur Kreislaufwirtschaft

Mit modernster Trenntechnologie und gebündeltem Fachwissen sorgen wir dafür, dass beim Recycling von Elektro- und Elektronikschrott jedes Teilchen an den richtigen Ort gelangt.

Von schädlich bis wertvoll: Elektro- und Elektronikschrott bestehen aus vielen Bestandteilen ganz unterschiedlicher Kategorien, was das Recycling anspruchsvoll macht. Bei der Entsorgung von Elektroschrott sind nebst besonderer Sorgfalt auch spezielle Prozesse gefragt. Unsere Anlagen generieren über mehrere Prozessstufen wertvolle Rohstoffe, die zurück in den Wertstoff-Kreislauf gelangen. Nicht verwertbare Teile und Schadstoffe werden aus den Elektronikgeräten aussortiert und von unseren spezialisierten Partnern sicher und umweltgerecht entsorgt.

Die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG)

Seit Juli 1998 ist in der Schweiz durch die Verordnung über die Rückgabe, die Rücknahme und die Entsorgung elektrischer und elektronischer Geräte (VREG) das Recycling von Elektroschrott geregelt. Finanziert wird es durch die vorgezogene Recyclinggebühr, die beim Kauf von elektrischen und elektronischen Geräten entrichtet wird. Dadurch können Sie Ihre ausgedienten Geräte einfach und kostenlos zurückgeben – bei Herstellern, Händlern, Importeuren sowie allen offiziellen Sammelstellen.

Das gilt für:

  • Elektronik- und Elektrokleingeräte

  • Elektrogrossgeräte

  • Kühl- und Klimageräte

  • Leuchtmittel

  • Solarmodule

Industrieelektronik und Gewerbegrossgeräte ohne vorgezogene Recyclinggebühr fallen nicht unter diese Bestimmung, können aber gegen entsprechende Gebühren ebenfalls bei uns entsorgt werden.

Folgende Standorte nehmen Elektroschrott an. Kontaktieren Sie den Standort in Ihrer Nähe für weitere Informationen.

Als offizielle Sammelstelle und zertifizierter Recycler der Rücknahmesysteme SENS und SWICO können Sie folgende Geräte bei uns gratis entsorgen:

  • Elektrogrossgeräte wie z.B. Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Backöfen, Kochherde, Glaskeramik-Kochfelder, Dunstabzugshauben, Luftbefeuchter und Bügelmaschinen.

  • Elektronikgeräte aus den Bereichen Informatik, Unterhaltungselektronik, Büro, Telekommunikation, grafische Industrie sowie Mess- und Medizinaltechnik.

  • Elektrogeräte aus den Bereichen Haushalt, Bau, Garten und Hobby sowie Spielwaren und Leuchten.

  • Leuchtmittel wie z.B. Leuchtstoffröhren (Neonröhren), Kompaktleuchtstofflampen, Halogenmetalldampflampen, Quecksilberdampflampen, Natriumdampflampen, Induktionslampen und LED-Lampen.

  • Kühl- und Klimageräte wie z.B. Gefrier- und Tiefkühlschränke, Klimageräte, Eiswürfelmaschinen, Food-Center, Ice Cream-Maker, Weinkühlgeräte und diverse Gewerbekühlgeräte.

  • Batterien und Akkus

  • Photovoltaik-Anlagen (PV-Module)

  • Industrieelektronik und Gewerbegrossgeräte ohne vRG

  • Verbundstoffe

Mit dem umweltgerechten Recycling schützen wir auch unsere natürlichen Reserven, denn das Recycling ist 40mal weniger energieintensiv als der Primär-Abbau.

Am Beispiel von Kupfer sieht es folgendermassen aus:

  • Aus 200 Tonnen Erz wird 1 Tonne Kupfer gewonnen. Im Vergleich dazu gewinnt man aus nur 70 Tonnen Elektronikschrott ebenfalls 1 Tonne Kupfer.