Papier und Karton

Papier & Karton

Wir unterstützen Ihr Papier- und Kartonrecycling

Mit dem Sammeln von Altpapier und Karton leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit dem Rohstoff Holz. Thommen unterstützt diesen Prozess mit professionellen Logistik- und Recycling-Lösungen zur Papierentsorgung.

Das Sammeln von Altpapier und Karton hat in der Schweiz eine jahrzehntelange Tradition und ist in den Gemeinden in der Regel mittels eines Hol- oder Bringsystems organisiert. Wir helfen mit, Altpapier zu entsorgen und nehmen alle Arten von Altpapier und Karton entgegen. Das Sammelgut unterteilen wir dabei in folgende Kategorien:

  • Karton lose
  • Kartonballen
  • Papier, Karton gemischt
  • Altpapier
  • Druckereiabfälle

Wichtig ist, dass Papier und Karton frei von Kunststoffen und Beschichtungen sind und ohne Restmüll angeliefert werden.

INFORMATION: Aufgrund der aktuellen Marktsituation sind wir gezwungen, für die Entsorgung von Altkarton eine Gebühr zu erheben.

Papierentsorgung – immer in der richtigen Grösse

Für Papiersammlungen nach Mass können Sie bei uns verschieden grosse Gebinde bestellen oder direkt bei unseren Sammelstellen vorbeikommen. Denn mit dem Sammeln von Papier und Karton ist es nicht getan. Thommen sorgt auch dafür, dass das Altpapier zur Weiterverarbeitung in die Karton- und Papierfabriken transportiert wird.

Weiterverarbeitung von Altpapier

Den angelieferten Karton pressen wir vor dem Weitertransport zu Ballen, was eine optimale Transportauslastung garantiert und die Umwelt schont. Das Papier transportieren wir nach einer ersten Qualitätskontrolle direkt in die Papierfabriken, wo es unter anderem zu Zeitungs- und Zeitschriftenpapier weiterverarbeitet wird.

Folgende Standorte nehmen Papier & Karton an. Kontaktieren Sie den Standort in Ihrer Nähe für weitere Informationen.

Papier

  • alle Arten von Papier (auch Hochglanz-Papier)

  • Zeitungen

  • Taschenbücher

  • Telefonbücher

  • grosse Mengen Couverts (Industrieabfälle)

  • Schredderware aus Aktenvernichtern

  • Zucker- und Gelierzuckerbeutel

  • Zeitschriften und Prospekte ohne Beschichtung

  • Bücher ohne Buchdeckel

  • Couverts aus Haushaltssammlungen (auch mit Fenster)

Karton

  • unbeschichteter Karton

  • Saubere Eier-, Früchte- und Gemüsekartons

  • Ordner (Metallteile grob entfernen)

  • Waschmittelkartons (leer, ohne Plastikhenkel und -deckel)

  • Papiertragtaschen

  • Backpapier

  • Blumenpapier

  • Pizzaschachteln

  • beschichtetes Papier sowie Karton mit dünner Plastikfolie

  • Fotobücher

  • Futtermittelsäcke

  • Suppenbeutel

  • verschmutzter Karton oder Papier

  • nassfestes Papier

  • Metzgerpapiere (Silikonpapier)

  • Servietten

  • Kunststoffbeschichtetes Papier

  • Getränkekarton (Tetrapak)

  • Klebeetiketten oder -bänder

  • Fremdstoffe wie Styropor oder Metall

Das Recycling von Papier und Karton ist umweltfreundlicher als die Herstellung von neuen Fasern. Hinzu kommt, dass eine Papierfaser mehrere Recyclingprozesse durchlaufen kann. Rund 75 % des rezyklierten Altpapiers fliesst zurück in den Sekundärmarkt. (Quelle: Altpapier.ch von 2017)

Zur Herstellung von 1,2 Millionen Tonnen Papier werden in der Schweiz jährlich rund 1 Million Tonnen Faserstoffe benötigt. 90 % davon werden durch die Wiederverwertung von Altpapier gewonnen. Daher ist Altpapier- und Kartonrecycling ein wichtiger Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz. (Quelle: BAFU)