Material an Kran

Alteisen entsorgen: Thommen ist Ihr Partner

 |  Eisenschrott
Diesen Artikel teilen

Was gehört eigentlich zu Eisenschrott? Wo kann ich als Privatperson oder als Unternehmen Alteisen entsorgen? Unser Blog-Beitrag liefert Ihnen Antworten zum Thema Alteisen-Recycling und zeigt packende Video-Impressionen der Eisenschrott-Verarbeitung bei Thommen.

Eisen ist das weltweit meistgebrauchte Metall. Aus Eisen werden Produkte hergestellt, die uns im Alltag und im Haushalt begleiten, wie zum Beispiel Kugelschreiber, Fahrräder, Werkzeuge oder Möbel. In der Industrie wird Eisen zum Beispiel für Rohre, Kranteile, Bauträger, Schienen oder Maschinenteile verwendet.

Viele Produkte oder Artikel bestehen aus Eisen. Entsprechend wichtig und wertvoll ist auch das Alteisen-Recycling. Thommen gehört seit Jahren zu den führenden Schweizer Recycling-Unternehmen. Auch bei Gesamtentsorgungen für Gewerbe, Handels- und Industriebetriebe oder Gemeinden ist Thommen ihr idealer Partner.

Eisenschrott-Recycling

Zuerst sammelt, sortiert und zerlegt Thommen das Alteisen, damit es industriell wiederverwertet und in den Schmelzprozess geführt werden kann. Der Eisenschrott wird bei uns mit Scheren und Gross-Shreddern zerkleinert und von Verunreinigungen oder Verbundmaterialien getrennt. So gewinnen wir qualitativ hochwertiges Alteisen und Metallfraktionen, die in der Industrie wiederverwertet werden.

Video: Die Eisenschrott-Verarbeitung bei Thommen

Was gilt eigentlich als Eisenschrott?

Eisenschrott wird in fünf verschiedene Kategorien unterteilt: 

  • Shreddervormaterial: Dazu gehören zum Beispiel: Altfahrzeuge, Velos, Kinderwagen, Metallkästen, Rasenmäher, Motorsägen, Gartengeschirr und Werkzeuge. Verbundmaterial von Eisen, 18/8 (nicht magnetischer Edelstahl), Aluminium, Zink etc. 

  • Scherenschrott: Fässer, Karosserieteile, Eimer, Felgen, Rohre und Betoneisen

  • Trägerschrott: Baukranteile, Schienen, Schwellen und Träger

  • Gusseisenschrott: Maschinenteile

  • Blechabfälle: Saubere Produktionsabschnitte, Leitplanken und Abdeckungen (ohne Anhaftungen).

Alteisen: Was gehört nicht dazu?

Als sogenannte Nichteisenmetalle werden allgemein Metalle oder Legierungen bezeichnet, bei denen Eisen in der Regel nicht den grössten Anteil darstellt, wie zum Beispiel Schwermetalle (Kupfer, Zinn, Zink und Blei usw.) sowie deren Legierungen oder Leichtmetalle wie Aluminium, Titan und Magnesium und so weiter. 

Sie sind bei einem Material nicht ganz sicher, ob er zu Eisenschrott gehört? Tipp: Machen Sie den Magnettest: Alle Materialien, die sich durch Magnete anziehen lassen, sind in der Regel aus Eisen. Oder rufen Sie uns einfach an: Unser Fachpersonal berät Sie gerne.

Kontaktieren Sie unseren Eisenschrott-Experten

Eisenschrott-Recycling: Darum ist es wichtig!

In der Schweiz gibt es keinen eigenen Eisen-Abbau. Eisen wird im Ausland, zum Beispiel in Südamerika, Brasilien oder China gewonnen. Die Produktion von Eisen ist umweltbelastend. Umso wichtiger ist es, durch Recycling die Rohstoffversorgung sicherzustellen. 

Thommen versteht Recycling immer auch als Investition in die Zukunft. Wir handeln nachhaltig, arbeiten umweltbewusst und kosteneffizient.

Bei der Verarbeitung holt Thommen das Optimum aus Ihren Abfällen heraus und entsorgt sie fachgerecht. Wenn immer möglich bringen wir das Material in den Produktionskreislauf zurück. 
 
Eindrückliches Beispiel: Dank der Verarbeitung und der späteren Wiederverwertung des Eisenschrotts konnte Thommen im Jahr 2019 801'600 Tonnen CO2 einsparen.

Welches sind die positiven Effekte des Eisenschrott-Recycling-Prozesses?

Nehmen wir Betoneisen als Beispiel. Das Material wird für den Hausbau benötigt. Beim Abriss wird das Eisen wieder in den Recyclingprozess zurückgeführt. Dies ist umweltschonend und somit eine Win-win-Situation: Das durch Alteisen gewonnene Material kann wieder für den nächsten Hausbau verwendet werden. 

Alteisen wird an Kran befestigt

Bei Thommen können Sie alle Arten von Alteisen entsorgen

Wir nehmen alle Arten von Eisenschrott an: Grosses und Kleines, reiner Eisenschrott und Eisenschrott als Verbundmaterial mit Nichteisenmetallen. Gegen telefonische Voranmeldung können Sie auch schadstoffbelastetes Material mit Eisen bei uns abgeben.

Unsere Standorte

Fun Fact – Wussten Sie, dass… 

…der Eifelturm in Paris liebevoll «Die Dame aus Eisen» genannt wird? Der Turm wiegt total 10'100 Tonnen. 2.5 Millionen Nieten halten über mehr als 18'000 Stahlteile zusammen. Gewicht der Stahlkonstruktion: 7'300 Tonnen (Quelle: www.paris360.de).